| Kontakt

Forschungs

verbund

management

titelbild

Managementverantwortung

Tagungen

Hier aufgeführt sind Tagungen, für deren inhaltliche und methodische Konzeption und Durchführung mindestens ein Mitglied der Forschungsgruppe Inter-/Transdisziplinarität alleine oder im Rahmen eines Teams massgeblich verantwortlich war.

Fachtagung "Konsum und Nachhaltigkeit – Botschaften für Politik und Praxis" am 23. November 2012 in Berlin

Tagung des SÖF-Themenschwerpunkts "Vom Wissen zum Handeln – Neue Wege zum nachhaltigen Konsum". Im Zentrum stand die Diskussion von acht "Botschaften aus der Forschung" zum Nachhaltigen Konsum. Rund 70 Expertinnen und Experten aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und zivilgesellschaftlichen Organisationen diskutierten die Botschaften untereinander und mit den Mitgliedern des Syntheseteams, das die Botschaften ausgearbeitet hat. Für die Fachtagung wurde eigens eine Methode entwickelt ("Vicorian Calling"). Weitere Informationen zur Fachtagung siehe Konferenzwebsite. (Beteiligte Forschungsgruppenmitglieder: R. Defila, A. Di Giulio)

Internationale Expertenkonferenz "Indicators for Education for Sustainable Development (ESD)" vom 3.-4. September 2012 in Bern

This conference marked the conclusion of the project "Development of Indicators to Evaluate Offerings and Performance in the Area of Education for Sustainable Development (ESD)", which ran 2008-2011 with partners from Germany, Austria and Switzerland. The goal of this project was to present indicators that reveal the extent to which sustainability as an idea has been integrated into the education system on all levels of formal education, not only nationally but also in an international comparison. The expert conference gathered around 40 invited experts to discuss the results of the project. The main topics were: validation of the developed indicators by ESD experts, discussion of applicability in more countries and feasibility of the indicators. More information (Beteiligtes Forschungsgruppenmitglied: A. Di Giulio)

Internationale Konferenz "Sustainable Consumption – Towards Action and Impact (SuCo11)" vom 6.-8. November 2011 in Hamburg

Tagung des SÖF-Themenschwerpunkts "Vom Wissen zum Handeln – Neue Wege zum nachhaltigen Konsum", durchgeführt als internationale Konferenz, um dessen Ergebnisse international zur Diskussion zu stellen; 250 Teilnehmende aus 30 Ländern. Im Rahmen mehrerer projektübergreifender Veranstaltungen bestimmten die Forschenden des Themenschwerpunkts gemeinsam, welchen Charakter und welche inhaltliche Ausrichtung die Konferenz haben sollte. Die Federführung für Tagungskonzept und Organisation oblagen der Begleitforschung des Themenschwerpunkts. Ziel war, einen Beitrag zum interdisziplinären wissenschaftlichen Diskurs über nachhaltigen Konsum zu leisten und die internationale Community, die sich mit individuellem Konsum, seiner sozialen und kulturellen Einbettung und seinen Wechselwirkungen mit den Rahmenbedingungen in Politik und Wirtschaft befasst, sichtbar zu machen und zu stärken. Die Konferenz zeichnete sich durch eine Vielzahl innovativer Elemente aus: Z.B. bot ein "Lab of Ideas and Cooperation" Raum für Austausch und Vernetzung, während das künstlerisch gestaltete "Foyer of Reflections" zur persönlichen Reflexion über nachhaltigen Konsum und die Nachhaltigkeit der Konferenz einlud. Letzteres war eine der Massnahmen zur Umsetzung des für die Konferenz erarbeiteten Nachhaltigkeitskonzepts; von Anfang an war klar, dass eine Konferenz zu nachhaltigem Konsum selbst Nachhaltigkeitskriterien genügen sollte, insbesondere in den sensiblen Bereichen der Anreise, der Unterkunft, der Verpflegung und der Konferenzmaterialien. Mehrere Massnahmen setzten die Poster, die sonst oft marginalisiert werden, besonders in Wert (Ausstellung im zentralen Raum der Tagungsstätte, Posterführungen, Poster zu Gast in Sessions, Poster Award). Durch spezielle Formate wurden inhaltliche Akzente gesetzt (z.B. Synthese-Präsentationen aus dem Themenschwerpunkt, Thematische Symposien zu Spezial-Themen oder Diskussionsrunden mit Keynote-Speakers aufgrund von via Twitter gesammelten Fragen. Für Berichte zur SuCo11 siehe Konferenzwebsite. (Beteiligte Forschungsgruppenmitglieder: R. Defila, A. Di Giulio)

Kick-off-Tagung "Nachhaltige Entwicklung - Unsere Rolle und unsere Beiträge als Forschende der Geistes- und Sozialwissenschaften" vom 30. März 2006 in Genf

Nationale Open-Space-Tagung der Kommission für Nachhaltige Entwicklung der SAGW, an der Wissenschaftler/innen aus den Sozial- und Geisteswissenschaften teilnahmen; rund 50 Teilnehmende. Die Tagung sollte den Wissenschaftler/innen die Möglichkeit geben, Themen und Fragen zu artikulieren, die aus ihrer Sicht im Zusammenhang mit Nachhaltigkeit vordringlich zu bearbeiten sind. Die Tagung bildete den Auftakt für die Tätigkeit der Kommission Nachhaltige Entwicklung, die Ergebnisse sollten der Kommission dienen, inhaltliche Schwerpunkte und Partner für ihre Aktivitäten zu identifizieren. (Beteiligtes Forschungsgruppenmitglied: A. Di Giulio)

Tagung "Nachhaltige Entwicklung - lokal, finanzierbar, innovativ" vom 12. Mai 2000 in Münsingen

Praxis-Tagung für die Adressaten/innen des IP Strategien und Instrumente; rund 120 Teilnehmende aus Wissenschaft und Praxis. Die Tagung zeichnete sich durch verschiedene innovative Elemente aus, die durch Einsatz von Kreativitätstechniken gemeinsam mit den Forschenden des IP entwickelt wurden: So wurde z.B. die Synthese in Form eines Rollenspiels präsentiert, das an eine Situation angelehnt war, wie sie sich in der durch die Synthese angesprochenen Praxis ergeben kann, oder eine an sich konventionelle Posterausstellung wurde durch Führungen angereichert, die den Besuchenden die Poster nach unterschiedlichen Aspekten thematisch gruppiert erschloss. (Beteiligte Forschungsgruppenmitglieder: R. Defila, A. Di Giulio)

Internationales Symposium "Umweltverantwortliches Handeln" vom 4.-7. September 1996 in Bern

Interdisziplinäre Tagung, bestehend aus 4 thematischen Modulen mit je mehreren Workshops sowie mehreren Praxis-Seminaren, mit einem call for papers und einem peer review der eingereichten Beiträge; rund 300 Teilnehmende. Im wissenschaftlichen Teil stand der Austausch zwischen Forschenden (aus verschiedenen scientific communities) im Vordergrund, im praxisorientierten Teil der Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis, wobei die Ergebnisse des wissenschaftlichen Austauschs für den Dialog mit den Akteuren aus der Praxis in Form einer zielgruppenspezifischen Synthese aufgearbeitet wurden. (Beteiligte Forschungsgruppenmitglieder: R. Defila, A. Di Giulio)

Forschungsgruppe Inter-/Transdisziplinarität | Universität Basel | MGU | Vesalgasse 1 | CH-4051 Basel | +41 61 207 04 12/15
© Fg Id/Td 15.04.2015 | Impressum
logo der universität freiburg i.b.

Workshop Forschungs-
verbundmanagement

Nächste Durchführung:
06./07.06.2018 und 23.11.2018
Anmeldetermin: 02.05.2018